WILLKOMMEN in der MAGISCHEN WELT
des GEHIRNGERECHTEN LERNENS!!

Lassen Sie mich ein Bild malen, wie gehirngerechtes Lernen im Klassenzimmer aussieht.
Lehnen Sie sich einfach zurück, entspannen Sie sich, und stellen Sie sich die folgende Szene vor Ihrem inneren Auge vor:

Stellen Sie sich vor, wie Sie vorne im Klassenzimmer stehen. Sie sind voller Selbstvertrauen, und um Sie herum strahlt eine positive natürliche Autorität. Sie fühlen sich gut. Mit sich selbst. Über das Unterrichten. Über Ihre Schüler. Eine Atmosphäre des Vertrauens, der Produktivität und der Freude am Lernen erfüllt den Raum. 

Während Sie dort stehen, schauen Sie nach rechts. Ja! Da ist es. Genau dort auf dem Regal: Ihr gehirngerechter Werkzeugkasten. Sie lächeln, und Ihre Zuversicht ist noch größer, denn Sie wissen, dass Sie in dieser Box alle nonverbalen und verbalen Unterrichtstechniken haben, die Sie brauchen, um die Aufmerksamkeit Ihrer Schüler während des Unterrichts zu gewinnen - und zu behalten! Alles, was Sie brauchen, um das Klassenzimmer ruhig und mit wenigen Worten zu leiten. So können Sie Ihre Stimme für das aufheben, wofür Sie Lehrer geworden sind - zum Unterrichten! 

Heute werden Sie eine Lektion unterrichten - vielleicht Mathematik, Physik, eine Fremdsprache, Kommunikationstechniken oder ein technisches Thema - mit Suggestopädie, der ersten gehirngerechten Lerntechnik, die von Dr. Georgi Lozanov an der Universität Sofia in Bulgarien in den 1960er Jahren entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um einen kreativen, innovativen Lernansatz, der es den Schülern ermöglicht, 3- bis 5- Mal schneller zu lernen als mit herkömmlichen Methoden - und dabei auch noch viel Freude am Lernen zu haben!  

Im Hintergrund spielt klassische oder barocke Musik, während Sie einen Dialog, ein kurzes Theaterstück oder einfach einen Text aus dem Lehrbuch Ihrer Schüler zum Rhythmus der Musik dramatisch vorlesen und nachspielen. Der gesamte Stoff, der zu lernen ist, ist in diesem Dialog oder Text enthalten. Ihre Schüler sind fasziniert! Es ist wie ein Theaterbesuch!

Nun bitten Sie Ihre Schüler, die Augen zu schließen und sich zu entspannen. Sie spielen leise klassische Musik im Hintergrund, während Sie den neuen Stoff wiederholen. Wunderbar! Die Informationen sind nun im Gehirn gespeichert. 

Es ist alles da im Gehirn gespeichert–aber nur passiv.
Der nächste Schritt besteht darin, das Material in den folgenden Lektionen zu aktivieren: Sie tun dies mit den kreativen, interaktiven und kommunikativen Aktivitäten in Ihrem gehirngerechten Werkzeugkasten. Sie wählen sorgfältig Aktivitäten aus, die die Teamarbeit fördern und alle Sinne anregen.

Sie sind ein Experte darin, alle Lernstile anzusprechen, so dass die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Schülers in Ihrem Klassenzimmer erfüllt werden. Ihre Kreativität, ihr Sozialverhalten und ihr Wohlbefinden werden gefördert. Es wird gelacht, und gleichzeitig wird hart gearbeitet. Das Lernen macht Freude. 

Und nun ist eine weitere Unterrichtsstunde erfolgreich beendet. Ihre Schüler haben die Stunde genossen. Ihnen auch! Und Sie alle freuen sich schon auf das nächste Treffen!

Mit einem Gefühl der Dankbarkeit schließen Sie sanft den Deckel Ihres Lehrmittelkastens. Ja. Es ist wahr. Lernen kann effizient, unterhaltsam, kreativ und lohnend sein.

Lernen kann Spaß machen. Und Lehren ist es auch!

Eine Utopie?
Zum Glück kann diese Utopie Wirklichkeit werden!
So wie es in gehirngerechten Klassenzimmern auf der ganzen Welt der Fall ist.

Willkommen in der 
MAGISCHEN WELT des GEHIRNFREUNDLICHEN LERNENS!!